Slide 0
Slide 1
Slide 2
>>>Alle Blockeinträge

Wind, Wellen, Wein

(Inga)

 

Nachdem wir Faro verlassen haben, haben wir uns auf die Suche nach weiteren guten Flachwasserlagunen gemacht. Zwei heiße Kandidaten waren Alvor und die Lagoa de Albufereia südlich von Lissabon. Bei der Ersteren kam leider der Wind übers Land und es war furchtbar böig (und dazu noch nicht mal richtig flat) und bei der Zweiteren war gar kein Wind. Darauf haben wir beschlossen in die Welle zu gehen, denn eigentlich reist man ja wegen der Welle nach Portugal.

 

image002

 

Also sind wir nach Figueira da Foz aufgebrochen, wo wir wegen Windmangel zunächst die Boardshorts ausgezogen und auf Wellenreiten (also mal ohne Kite) umgestiegen sind. Für mich war es das erste Mal. Respekt an die Wellenreiter-Jungs, mich hat es meist nur übelst durch die 2m-Wellen gewaschen. Aber am Nachmittag bin ich wenigstens mal aufs Brett gekommen.

In Praia de Barra hatte es schöne Wellen, aber ich habe mich mit Madelaine lieber für einen Strandtag entschieden, während Sander mit seinen Freunden versucht hat, die Wellen zu rocken. Mit Touriprogramm ging es am nächsten Tag weiter, denn wir haben mit Felix, Kim und Madelaine Porto erobert. Berg auf, Berg ab, ging es durch die Stadt, bis wir noch ein Stockwerk tiefer sind und Porto’s Portweinkeller erkundet haben. Und natürlich haben wir auch etwas von dem edlen Tropfen verkostet, die zum Teil auch älter als wir selber waren.

 

image007   image006

 

Nun sind wir in Esposende. Genug von Wellen, wir wollen wieder Flat! Hier ist eine schöne Lagune mit Potential! Wir sind gespannt.